Imprimer

Servette bestritt am Samstag ein Testspiel im Stadion Cherpines. Die Genfer gewannen mit 4-1 gegen die Letten von Spartaks Jurmala.


Dieses Spiel ermöglichte den Geiger-Spielern, während der Länderspielpause im Rhythmus zu bleiben. Zudem konnten Iapichino und Lang nach ihren Verletzungen Spielpraxis sammeln. Die Genfer liefen mit einer 3er-Abwehr auf und testeten ausserdem einen Spieler (Park). In der ersten Halbzeit nahmen die Grenat den Gegner regelrecht auseinander.

Das Spiel lief erst seit ein paar Sekunden, als Kyei einen Traumpass von Kone verwerten konnte (1-0). Kone selber traf in der 10. Minute nur die Latte. Das 2-0 war sehenswert. Park eroberte einen Ball im Mittelfeld zurück, sah, dass der Torwart weit vor seinem Tor stand und versuchte sein Glück aus 50 Metern. Der Ball landete im Netz. Wunderschön. Es stand 2-0. Kone, der in der ersten Halbzeit omnipräsent war, erzielte das 3-0. So war auch der Spielstand zur Pause.    

Die zweite Halbzeit war weniger spektakulär und die Intensität liess allmählich nach. Wüthrich traf zu Beginn der zweiten Hälfte nur die Latte, bevor die Letten in der 62. Minute das Ehrentor schossen. Chagas erzielte in den letzten Spielminuten das 4-1. Er wurde von Lang, der bei seiner Rückkehr in die Profimannschaft eine grossartige Leistung zeigte, ausgezeichnet in Szene gesetzt.

Das nächste Spiel findet am Sonntag um 16 Uhr im Stade de Genève statt. Servette empfängt den FC Sankt-Gallen.

SFC 1. Halbzeit : Kiassumbua ; Souici, Routis, Severin ; Sauthier, Maccoppi, Cognat, Iapichino ; Park (Test), Kone, Kyei

SFC 2. Halbzeit : Kiassumbua ; Souici, Routis, Severin ; Sauthier, Cespedes, Wüthrich, Cognat (60. Lang), Iapichino (60. Gonçalves) ; Kyei (60. Chagas), Schalk