Imprimer

Jeremy Frick wurde im Internet zum Mann des Spiels gewählt.


Jeremy Frick ist Ihr Mann des Spiels. Der Genfer Torhüter bestätigte zum wiederholten Male seinen guten Saisonstart. Er zeigte gestern mehrere entscheidende Paraden und hielt somit seine Mannschaft im Spiel. Auch dank seiner Leistung holten die Grenat ein Unentschieden.

Frick gewann die Wahl mit 82,9% der Stimmabgaben. Cespedes (3,7%) und Schalk (2,3%) begleiten ihn auf dem Podest.