Die U21-Mannschaft des Servette FC, die von Adrian Ursea trainiert wird, siegte am Sonntag gegen Conthey erneut.


Die U21 sind in der 2. Liga Interregional weiterhin erfolgreich und holen den siebten Sieg im siebten Spiel. Vor den Augen des Kapitäns Anthony Sauthier, der dem Spiel mit zahlreichen Spielern der ersten Mannschaft beiwohnte, siegten die jungen Grenat mit 2-0 gegen Conthex in Balexert.

Die Mannschaft von Trainer Adrian Ursea und Co-Trainer Alexandre Alphonse nahm gleich das Spielzepter in die Hand und ging mit einem guten Rhythmus ins Spiel. Die Servettiens kombinierten gut, hatten viel Ballbesitz und spielten schnell nach vorne, wenn es nötig war. Das 1-0 kam aus den Füssen von Steven Lang, der nach seiner schweren Verletzung im letzten Jahr allmählich seine beste Form wiederfindet.

Der SFC erarbeitete sich zahlreiche Torchancen, konnte sie aber nicht verwerten. Als der Schiedsrichter beide Mannschaften zur Pause in die Kabine schickte, stand es nur 1-0 für die Genfer. Conthey hatte grosse Schwierigkeiten und berührte kaum den Ball (weniger als 35% Ballbesitz).

In der zweiten Halbzeit ging dieser Trend weiter: Servette spielte gross auf und die Walliser warteten auf Kontermöglichkeiten. Die Gäste dachten übrigens, den Ausgleich geschossen zu haben, aber der Schiedsrichter annullierte das Tor wegen Abseits. Dies war ein Weckruf fürs Genfer Team, welches einen neuen, ständigen Anlauf auf das gegnerische Tor nahm. Azevedo konnte in der 70. Minute das zweite Tor erzielen.

Die U21 des Servette setzten sich mit 2-0 durch und sind nun mit fünf Punkten Vorsprung Tabellenführer. Das nächste Spiel der Nachwuchsmannschaft findet am 28. September um 16 Uhr auf dem Platz des Forward Morges statt. Wenn Sie das Team von Adrian Ursea in Balexert sehen wollen, kommen Sie am 6. Oktober um 14 Uhr ins Stadion. Die Genfer spielen dann gegen den FC Saint-Maurice.

Servette FC – FC Conthey 2-0 (1-0)

Tore: 30. Lang 1-0, 70. Azevedo 2-0

SFC: Castanheira; Girma (71. Monteiro), Vouilloz, Magnin, Mazzolini ; Holcbecher, Guerin (77. Martial), Ajdini ; Lang (73. Bendimered), Tamfutu, Azevedo.